Weiterlesen…" />

Treffen der geheimen Weltregierung in Markscheid

Veröffentlicht von Anonymus I. am

Markscheid (ano) – Nach noch unbestätigten Berichten sollen sich nächste oder übernächste Woche die Vertreter der Geheimen Weltregierung zu ihrem jährlich stattfindenden internationalen Gipfeltreffen an einem geheim gehaltenen Ort in Markscheid oder vielleicht auch an irgendeinem anderen geheim gehaltenen Ort zusammenfinden.

Wie aus Gerüchten von gewöhnlich gut informierten QAnon-Kreisen im Internet zu erfahren ist, kursieren auf einschlägigen Seiten im Netz schon seit Monaten die von anonymen Whistleblowern geleakten Informationen über vermutete Pläne zu diesem Treffen, auf dem von den Repräsentanten der New World Order angeblich der endgültige Zeitplan zur Übernahme der Weltherrschaft beschlossen werden soll. Über die genaue Agenda des Treffens kann man bisher nur Vermutungen anstellen, mit an Wahrscheinlichkeit grenzender Sicherheit wird es dabei aber auch, wie üblich, um streng geheim gehaltene Themen wie die weitere Strategie zur gezielten Ausbreitung des SARS-CoV-2 Virus, die Massenimpfung von Schlafschafen mit Nanochips, eine beträchtliche Reduzierung der Weltbevölkerung und die Fortschritte bei der Gewinnung von Adrenochrom aus Kindergehirnen gehen. Anhänger der Prä-Astronautik wollen aber auch nicht ausschliessen, dass diese Konferenz der Geheimen Weltregierung die mögliche Übernahme der Erde durch die ausserirdischen Reptiloiden vorbereiten soll.

Kaum als solcher zu erkennen: Ein Vertreter der geheimen Weltregierung

Dazu befragt hielt sich das markscheider Rathaus bei unseren Recherchen zum Sachverhalt bisher betont unauffällig bedeckt. Besonders verdächtig erscheint uns: Offiziell will man dort von einer bevorstehenden Konferenz der Geheimen Weltregierung überhaupt nichts wissen. Wie man uns aber unter dem Siegel der Verschwiegenheit mitteilte, habe man „überhaupt keine Ahnung wovon zum Teufel wir da eigentlich reden“ und für jeden Eingeweihten dürfte ein solches Statement natürlich das sichere Zeichen dafür sein, daß da wohl doch mehr im Busch ist als man der nichtsahnenden Öffentlichkeit mitteilen will. Die Zeichen, daß uns in Markscheid ein Ereignis von bisher unbekannter Tragweite bevorsteht, sind für jeden, der sie sehen will, jedenfalls unübersehbar. In den letzten Tagen wurden bereits mehrfach sogenannte „Men in Black“ beobachtet, die auf Dächern herumliefen und mit mysteriösen strahlenförmigen Geräten in den Schornsteinen nach irgend etwas zu suchen schienen.

Auf unsere Nachfrage wollte kein Sprecher der Geheimen Weltregierung die Existenz von Plänen zu einem konspirativen Gipfeltreffen in Markscheid bestätigen oder dementieren, tatsächlich wurde uns nicht einmal die Existenz von Sprechern einer Geheimen Weltregierung bestätigt oder dementiert. Die ungeheure Menge an Desinformation und vorgeblichem Nichtwissen, auf die wir bei den Recherchen zu dieser Story gestossen sind, ist selbst nach unseren Maßstäben erschreckend, aber die MamM wird am Ball bleiben und Sie ständig über die aktuellen Entwicklungen bei der möglicherweise bevorstehenden Einführung der Neuen Weltordnung auf dem Laufenden halten. In der nächsten Ausgabe der MamM gehen wir der Frage nach, ob die Vertreter der geheimen Weltregierung eher in „Schwarzen Helikoptern“ oder vielleicht sogar mit Reichsflugscheiben auf dem kürzlich wegen einer angeblich „extremen Dioxinbelastung“ geschlossenen Picknickplatz im Fickwalder Forst landen könnten und erklären Ihnen, welche Tribal-Tattoos Sie besser gegen Grippe, Corona und Ebola immunisieren als die sogenannten „Impfungen“ der Fake-Medizin. Ausserdem zeigen wir Ihnen in einer einfachen Bauanleitung, wie Sie sich vor dem vermutlich bereits seit Monaten stattfindenden Gedankenmanipulationsexperiment unserer Bürgermeisterin und ihrer Tiefen Stadtverwaltung mit 5G Funkstrahlung zuverlässig mit einem selbstgebauten, von führenden Praktikern der Verschwörungstheorie entwickelten, Abschirmhelm aus handelsüblicher Alufolie schützen können.