Das Atheistenhaus

Es gibt Kirchen, Tempel, Synagogen und Moscheen, damit die Gläubigen der jeweiligen Religion in Ruhe beten können. Doch wohin soll der Atheist zum Nichtbeten? Diese diskriminierende Ungerechtigkeit will unsere geschätzte Bürgermeisterin Frau Crohn-Corque abschaffen! C-C: “Es wird immer nur vom richtigen Gendern gesprochen, und von den religiösen Gruppierungen in unserem Weiterlesen…