?>

Waltag in Markscheid

Der Sommer zeigt sich in den letzten Tagen noch einmal von seiner ganzen Schönheit. Die Sonne scheint und es werden die letzten Stunden im Markscheider Freibad ausgiebig genutzt.  Die Leiterin des Bades, Claire Grube, hat sich zum Saisonende etwas ganz besonderes einfallen lassen:  Am letzten geöffnetem Wochenende des Jahres dürfen Weiterlesen…

Gendern sichert die Gleichberechtigung

Unsere von uns allen geschätzte Frau Bürgermeister*’in Crohn-Corque hat eine*n Gleichberechtigungsbeauftragte*n für Markscheid ernannt. Alex Wohlgenannt (er/sie/es besteht auf neutrale Benennung) ist von der Bürgermeisterin angewiesen worden, auf Misstände hinzuweisen, die im Zusammenhang mit der angestrebten Gleichberechtigung der Geschlechter oder der Gleichbehandlung unabhängig von der ethnischen Herkunft der Menschen unserer Weiterlesen…

Die Schneekönigin

Seit langer, langer, langer Zeit wohnt im Fickwalder Forst eine wunderschöne und hochintelligente blaue Schneekönigin. Ihr langer Rüssel erweckte den Neid mancher männlicher Gesellen und das Weibsvolk erblasste ob ihrer Schönheit. Sie bewohnt ein kleines, bescheidenes Baumhäuschen hoch in den Wipfeln der Bäume, und im Herbst hält sie den Wald Weiterlesen…

Umfrage in Markscheid

Nachdem die Mohrenstraße in Markscheid aus ethischen Gründen umbenannt wurde, diskutieren die Bürger über Sinn und Unsinn dieser Maßnahme. Sogar eine Umbenennung der Martin-Luther-Straße wird nun heiß erörtert.  Unsere MamM befragte die Leute auf der Straße, was sie davon halten und ob es weitere Namensänderungen geben sollte. MamM: “Hallo, wir Weiterlesen…

Der Anschlag

Der Giftanschlag auf Oppositionspolitiker Alex N. aus Markscheid offenbart nun endgültig, was für viele Bürgerinnen und Bürger schon lange klar ist. Zufall ist dabei, daß N. auch einer der geladenen Gäste des Festessens war, zu dem unsere  Bürgermeisterin Frau Crohn-Corque letztlich geladen hatte. Leider hatte Herr N. an diesem Tag Weiterlesen…

Almabtrieb

Die Tage werden wieder merklich kürzer und kühler. Zeit, die Bestien von den Alpen zu holen und sie in die heimischen Gemäuer zu treiben. Einer, der jedes Jahr dabei ist und mit anderen mutigen Burschen die wilden Kreaturen ins Tal führt, ist Bauer Seppl. MamM: “Herr – äh – ?” Weiterlesen…