Weiterlesen…" /> ?>

Die Warnungsverwaltungsstelle

Veröffentlicht von Ambros Braesius am

Nachdem in der jüngsten Zeit verschiedenste Warnungen von offiziellen  und weniger offiziellen Stellen einfach ignoriert worden sind, hat die Stadt Markscheid nun ein verbindliches Warnungsbefolgungsprogramm gesetzlich verankert. Schnell wie noch nie wurde eine Warnungsverwaltungsfachstelle und ein Gesetz hierzu im Stadtrat verabschiedet, nicht zuletzt auf besonderen Wunsch von Bürgermeisterin Crohn-Corque, die aus ihrem Home-Office in Fidschi noch einmal markant darauf hinwies, welch verheerende Folgen das Nichtbeachten von Tsunami- und Taifunwarnungen haben können. Sie schloss ihren Aufruf an die Abgeordneten mit den eindringlichen Worten : „Ich weiss, wovon ich spr …“. Der Rest der Botschaft ging in blubbernden, tosenden Geräuschen unter. Seitdem hat sich Frau Crohn-Corque nicht mehr gemeldet.

Experten sind nicht beunruhigt, weil wir alle um die Unverwüstlichkeit unserer zähen Bürgermeisterin wissen, die schon Schlimmstes überlebt hat und überdies in der Schule den Schwimmtest mit dem Seepferdchenabzeichen erfolgreich bestanden hat. Vor der Verabschiedung dieses Gesetzes wurden einschlägige Profiwarner konsultiert, darunter auch der prominente Berufswarner Karl Lauterpichler, der jedoch gleich einmal mehr davon warnte, seine Warnungen nicht ernst zu nehmen.

Er hier findet die ganze Warnerei höchst überflüssig und der Ernährung abträglich

Die Warnungsverwaltungsstelle gibt also offiziell bekannt:

Wer ab dem 31.11.2021 Warnungen vor:

Erdbeben, 

Hochwasser, 

bestimmten Lebensmitteln, 

bestimmten Gast- oder Grabstätten, 

Blitz und Donner, sowie Hagel, 

Mutationen von bereits bekannten Viren, 

noch nicht bekannten Viren, 

Hunden,  

Krokodilen, 

Haien, 

Hochspannung, 

Taschendieben, 

Steinschlag, 

Hirnschlag,

Aquaplaning,

Fusspilz,

Rauchen 

missachtet, soll mit bis zu zehn Jahren Haft bestraft werden können. Ausgenommen sind Politiker, offizielle Verwaltungsstellen und Menschen mit Transplantaten und/oder orthognome kalottische Drubel® (aus religiösen Gründen).(Ja, wir werden ihn vermissen.)

Die Warnungsverwaltungsfachstelle sortiert die täglichen Warnungen nach Relevanz und Dringlichkeit, stuft sie ein und legt das entsprechende Strafmass beim Nichtbeachten fest. 

Die Stadt Markscheid hat hier im Warnwesen eine Pionierrolle übernommen und wird sicher dafür einen Preis für irgendwas erhalten. (Meinung der Reaktion).

Geplant sind überdies  Städtepartnerschaften mit Fukushima, Tschernobyl, Hiroshima und Jericho.