Weiterlesen…" />

Ein ernstes Thema

Veröffentlicht von Hans Wurst am

Kommen wir nun zu einem ernsten Thema!

Die letzten Wochen waren geprägt durch Artikel mit einer fast ausgelassenen Heiterkeit, welche bisweilen gar zur Fröhlichkeit tendierte.

Die breite Zielgruppe hatte sicher ihre Freude damit, jedoch mehrten sich vereinzelte Stimmen, welche mahnten, dass man sich doch auch tieferen philosophischen Gedanken zuwenden und die heitere Muse anderen überlassen sollte. Mahnungen, die sicher nicht unberechtigt erschienen.

Aus diesem Grund wird in diesem Artikel entgegen aller Tradition auch keine Juxrakete gezündet, sondern der Leser soll Zeit finden, in sich zu gehen, das Thema zu reflektieren und gegebenenfalls seine eigenen themenbezogenen Gedanken zu äußern.

Echt traurig: Nicht jeder kann sich einen geschmackvollen Sarg leisten

Ernste Themen sind natürlich nicht jedermanns Sache, sie sind unbequem, sperrig und genau deswegen meist auch wenig heiter. Doch genau deshalb müssen auch solche ernsten Themen angesprochen werden. Ein Wegblicken oder ein „weiter so“ sollte es nicht geben. Gerade in der jetzigen Zeit sollte Platz für ernste Themen sein! Nie war es ernster als heute, abgesehen von den wenigen Zeiten, wo es wirklich schlimm war.

Echt traurig: Nicht jeder kann sich einen Regenschirm leisten

Diesem Ernst können auch wir uns -als Redaktion- nicht verschließen. Dem Ernst sollte demzufolge auch von uns der notwendige Platz eingeräumt werden. Das sind wir, ich denke darüber besteht Konsens, dem Thema schuldig. Viel zulange wurde der Schleier der Verschwiegenheit über diese ernste Thema gelegt. Deshalb ist es gerade unsere Aufgabe, Licht in diese Thematik zu bringen, auch unsere Plattform hier ernsten Themen zu öffnen und eine Diskussion mit Augenmaß zu führen. Auch oder gerade weil ernsten Themen selten eine angemessene Plattform gegeben wird. Ein Zustand, welcher von der Redaktion so nicht mehr hingenommen werden kann.

Echt traurig: Nicht jeder versteht den Ernst der Lage

Gerade deswegen sind wir stolz, dass wir den Mut hatten, das ernste Thema aufzugreifen, anzusprechen und zur Diskussion zu stellen.

Vielen Dank und bleiben Sie uns gewogen!

Kategorien: Soziales