Entschleunigung des Alltags

Veröffentlicht von Sly Winter am

Stress und Hektik gehören mitlerweile zum Leben wie Essen und Trinken. Die Stadt Markscheid versucht dem entgegen zu steuern, indem sie eine spezielle Slow-Local-Kette eröffnet:

“Wer es eilig hat, ist hier am falschen Platz!”, sagt der Holländer van Tasy, der die Kette ins Leben gerufen hat.

Und unsre BM Frau Crohn-Corque fügt stolz hinzu: “Wir wollen weg von dem ganzen Fast Food Fraß und der Coffee-to-go-Tunke. Die Bevölkerung soll sich endlich mehr Zeit nehmen, um miteinander zu reden. Ist doch egal worüber, Hauptsache man rutscht menschlich wieder näher beisammen. In den Niederlanden gibt es ähnliche Lokale und es funktioniert!”

Doch wer hier kulinarische Hochgenüsse erwartet, der liegt falsch. Das neue “Mc Markscheid” lässt sich eher mit einer Zigarren-Lounge vergleichen.

Erlesene Tröpfchen und Knabbereien werden anfangs serviert und ein reichliches Buffet für den Heißhunger zur späteren Stunde. Zusätzlich gibt ein McCiff mit Kaffee und Kuchen.

Für das Buffet sorgen wie immer eine stadtbekannte Pizzeria und der örtliche Fischhändler. Für das leibliche Wohl ist also gesorgt.

Natürlich gibt es auch sonst eine exquisite Auswahl.

Man kann unter anderem wählen zwischen “Girl Scout Cookies”, “AK-47”, “Critical Kush”, um nur ein paar Sorten zu nennen.

Lustiges und geselliges Beisammensein ist hier garantiert.

“Natürlich erwarten und erhoffen wir reges Interesse bei den Markscheider Bürgern”, so die BM. “Ein weiteres Lokal wird sicherlich das Stadtleben bereichern.”

Selbstverständlich ist der Eintritt erst ab 18 Jahren erlaubt und das Rauchen der Tütchen nur im Lokal erwünscht.

Gruppenreservierungen werden gerne entgegen genommen.

Bei Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie nach Dr. Scheider, der hat auch keine Ahnung.

Kategorien: Alltag