Entspanntes Weihnachten in Markscheid

Veröffentlicht von Markscheider Michel am

Weihnachten war  2017 mal wieder wie in jedem Jahr. Genervte und gestresste Bürger hetzten in der dunkelsten Jahreszeit über schlecht beleuchtete Parkplätze und durch überfüllte Konsumtempel, um die letzten Weihnachtsgeschenke oder den Festtagsbraten zu erstehen. Unfreundliches Personal, völlig überbuchte Restaurants, Staus und Dauerhupen in den Straßen der Stadt Markscheid. Briefträger und Paketzusteller waren von 6.00 h früh bis Mitternacht im Dienst. Gruselig.

Nach all den unerquicklichen Erlebnissen blieb natürlich der Familienstreit unter dem Weihnachtsbaum nicht aus. Nach den Feiertagen dann überquellende Mülltonnen und Altglascontainer.

Der Rat der Stadt Markscheid hat sich in Abstimmung mit den Kirchengemeinden entschieden, diese Situation ab 2018 im Interesse unserer Bürger dramatisch zu entzerren!

Weihnachtsstimmung auch im Markscheider Umland

Im Jahr 2018 wird das Weihnachtsfest für alle Bürger mit einer geraden Steuer-Identifikationsnummer vom 20.-22. November stattfinden, für die Bürger mit ungerader Steuer-Identifikationsnummer vom 23.-25. November. Für Kinder gilt ersatzweise das Geburtsdatum (Tag). Eine Arbeitsbefreiung analog dem heutigen Weihnachten erfolgt natürlich nur zu einem der beiden Zeiträume. Weihnachtsmärkte mit saisonal angepasstem Angebot (Caipirinha, Sex on the Beach, Taucheranzug-Vorführung) und angepasstem Lichterschmuck werden in beiden Zeiträumen stattfinden.

Markscheid – kreative Lösungen für kreative Bürger.

Kategorien: KulturSoziales