Weiterlesen…" /> ?>

Frontex gewinnt “Das perfekte Dinner” – Beinahe

Veröffentlicht von Pok am

Undercoverenthüllungsjournalist Pokinski deckt auf: Die Frontex (Europäische Agentur für die Grenz- und Küstenwache) gewinnt bei “Das perfekte Dinner” – es ist kaum zu glauben, … was unser Pokinski da wieder aufdeckt. Die Ausstrahlung der betreffenden “Das perfekte Dinner”-Siegerfolge wurde erst angekündigt und dann nachträglich hastig geändert, als die PR-Abteilung der Frontex davon Wind bekam. Anscheinend hat das Management sich eigenmächtig für die Sendung angemeldet.

Leicht angeheitert erklärte Pokinski die Szenerie in etwa so: „Die Sendung war im Kasten und fest im Sendeplan, als ausgerechnet mein Handy klingelte. Dann musste alles schnell gehen, die Not war gross, das bedeutet, ich konnte so richtig absahnen – also bin ich eingesprungen, ich kann ja auch gut kochen. Die haben bis heute nicht bemerkt, dass sie sich verwählt hatten.”

Wenn einer kochen kann, dann ist es Pokinski …

Kochen musste Pokinski dann aber doch nicht. Das perfekte Dinner hielt zwar er ab, es war aber ein Dreihunderttausend-Euro-Essen von Frontex, garniert mit einer geschmierten Jury. Dazu gab es gebleichtes Mohrhühnchen an vergoldetem Butterblattspinat. Und das alles auf französisch, auf einer Menükarte handschriftlich ausgeschrieben.

So sie können sich vorstellen die Genuss hinter die Bauchnabellé …