Kindernachtstätte „Grubenwichtel“

Veröffentlicht von Hans Wurst am

Ein neuartiges Kinderbetreuungsangebot soll demnächst das Leben vieler Markscheider Eltern erleichtern. Im nächsten Monat eröffnet die deutschlandweit einmalige Kindernachtstätte „Grubenwichtel“.

Nach dem durchschlagenden Erfolg der Kindertagesstätten möchte man damit Eltern die Möglichkeit geben, auch über Nacht ihre Kinder in fachkundige Betreuung zu geben. Die eingeschränkte Abgabemöglichkeit in den Kindertagesstätten gehört damit endgültig der Vergangenheit an. Viele Markscheider konnten bisher aufgrund ihrer abendlichen Kinderbetreuung nicht mehr aktiv am sozialen Leben der Stadt teilnehmen. Ein Fakt, welcher sich auch negativ auf die Umsätze der Gastronomie und Tanzlokale auswirkte. Damit soll nun Schluss sein.

Kinder auf ihrem täglichen Weg in die Kindernachtstätte

Die Kindernachtstätte öffnet täglich Punkt 17.00 Uhr direkt nach Schließung der örtlichen Kindertagesstätten. Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder bis zum nächsten Morgen gegen 10.00 Uhr in Betreuung zu geben. Die Möglichkeit auch ausgedehnter Ausflüge in das Nachtleben der Stadt ist somit gegeben. Auf ein langwieriges Anmeldeverfahren kann dabei verzichtet werden. Aufgrund des überaus großzügigen Platzangebotes der im alten Kriegswaisenhaus angesiedelten Kindernachtstätte ist eine unbürokratische Aufnahme von Kindern auch kurzfristig möglich. Auf viele Einschränkungen der Kindertagesstätten konnte verzichtet werden, so ist zum Beispiel die Abgabe von Kindern bis zum 14. Lebensjahr möglich. Der Name der Einrichtung wurde bewusst gewählt und soll auf die Symbiose frühkindlicher Entwicklung mit der dunklen Tageszeit und den langen schmalen Gängen des Unterbringungstraktes hinweisen.

Die Einrichtung des Objekts ist modern und zweckmäßig, wobei auf Spielgerät weitestgehend verzichtet werden konnte. An den Wänden befinden sich kindliche Darstellungen der Markscheider Stadtgeschichte, welche noch aus der Zeit der früheren Nutzung stammen. Die Umnutzung in eine Kindernachtstätte ist ein Glücksfall für das vielen Markscheidern bisher nur als morbide Anlage bekannte Gebäude. Die Übernachtung im großen Schlafsaal wird für viele Heranwachsende ein unvergessliches Erlebnis werden, so das Versprechen der Betreiber.