Knöllenbecks 12. Fall. Eine interaktive Kurzgeschichte

Veröffentlicht von frcx am

Heute präsentiert Ihnen Markscheid am Mittwoch mal was ganz Neues. Eine Kurzgeschichte unseres tapferen Knöllenbeck zum Basteln. Sie, liebe Leser, entscheiden selbst wie sich die Geschichte entwickelt. Und das geht so: Lesen Sie den nachfolgenden Text und entscheiden Sie sich für eine der drei Möglichkeiten (a, b oder c). Lesen Sie dann beim entsprechend nummerierten Text weiter. Danach müssen Sie sich nochmal für eine von drei Möglichkeiten entscheiden. Folgen Sie immer den Anweisungen und lesen Sie nur die Texte, zu denen Sie geleitet werden. Der Rest ist uninteressant. Und schon sind Sie mit der kleinen Kurzgeschichte durch. Los geht’s:
 
Im Oval Office herrschte dichtes Gedränge. “Who’s that funny looking guy over there?”, fragte Donald Trump. Sein Stabschef musste grinsen. “Oh, that’s just a German police detective. Takes part in an exchange program with our guys. His name is Knowlenback.” Der Präsident winkte Knöllenbeck freundlich zu. “Hey, ever seen anything like that?”, fragte er und…
a) ließ sich das von Kim Jong-Un signierte Köfferchen mit den Atom-Codes bringen weiter mit Text Nr. 1
b) schob die Flügeltüren von Melanias gigantischem Kleiderschrank auseinander weiter mit Text Nr. 2
c) klappte Bill Clintons altes Zigarrenkästchen auf weiter mit Text Nr. 3
Text Nr. 1: “So, you’re from Markscheid?”, stellte der Präsident fest und fragte: “Would you like to send your best regards back home?”. Er reichte das Köfferchen an Knöllenbeck weiter. Dieser drückte auf einen der Knöpfe und…
a) ein Quittungston ertönte. weiter mit Text Nr. 7
b) nichts passierte. weiter mit Text Nr. 5
c) schaltete damit den Springbrunnen im Garten an. weiter mit Text Nr. 6
Text Nr. 2: Knöllenbeck nahm ein seidenes Negligée von einem Kleiderbügel und…
a) streifte es sich lasziv über. weiter mit Text Nr. 4
b) die Miene des Präsidenten wurde düster. Dann brach es aus ihm hervor: weiter mit Text Nr. 9
c) begann unter lautem Gejohle der Anwesenden einen gekonnten Striptease hinzulegen weiter mit Text Nr. 16
Text Nr. 3: Trump kramte in der Kiste und zog schließlich eine der Zigarren hervor. Er reichte sie Knöllenbeck und …
a) prahlte “My penis is much bigger than that.” weiter mit Text Nr. 12
b) bemerkte “The last one left from Monica.” weiter mit Nr. Text 20
c) fragte “Want to try it?” weiter mit Text Nr. 10
Text Nr. 4: Trump nahm Knöllenbeck an der Hand und beide legten einen gekonnten Tango auf’s Parkett. -Ende-
Text Nr. 5: “Oh damm, this thing won’t work again!” brach es aus Trump hervor. weiter mit Text Nr. 8
Text Nr. 6: Knöllenbeck strahlte wie ein kleines Kind. Trump nahm ihm das Köfferchen wieder ab und klappte zufrieden den Deckel zu. -Ende-
Text Nr. 7: Als Einwohner von Markscheid sollten Sie jetzt schleunigst einen Schutzbunker aufsuchen. Schade, dass Markscheid nicht in der Schweiz liegt. Die glücklichen Schweizer haben sowas in jedem Haus. -Ende-

Ein Mann von der geistigen Beweglichkeit einer soliden Ziegelwand

Text Nr. 8: Knöllenbeck war enttäuscht. weiter mit Text Nr. 15
Text Nr. 9: “This bitch Melania left me! Returned to Slowdenia, or where ever she’s from.” weiter mit Text Nr. 18
Text Nr. 10: Der Präsident führte Knöllenbeck in eine ruhige Ecke und weiter mit Text Nr. 13
Text Nr. 11: Es gibt im Artikel gar keinen Verweis auf Text Nr. 11. Halten Sie sich gefälligst an die Regeln.
Text Nr. 12: “You ain’t seen nothing yet” konterte Knöllenbeck. Er kletterte aufs Trumps Schreibtisch, öffnete den Reissverschluss seiner prall gefüllten Hose weiter mit Text Nr. 22
Text Nr. 13: bot ihm Feuer an. weiter mit Text Nr. 17
Text Nr. 14: Der Präsident hatte genug gesehen. Knöllenbeck wurde umgehend zum Flughafen gefahren und in das nächste Flugzeug zurück nach Markscheid gesetzt. -Ende-
Text Nr. 15: Der Präsident klopfte Knöllenbeck auf die Schulter. “Maybe next time”, meinte er lakonisch. -Ende-
Text Nr. 16: Schließlich schlüpfte er in das Negligée und begann die Nationalhymne anzustimmen. weiter mit Text Nr. 14
Text Nr. 17: Knöllenbeck bedankte sich. Beide pafften lustvoll an ihren Zigarren. -Ende-
Text Nr. 18: Trumps Gesicht lief rot an. “She’s gonna pay for this!”, rief er und schnappte sich das Köfferchen mit den Atom-Codes. Er hämmerte eine Zahlenkombination auf die Tastatur. weiter mit Text Nr. 21
Text Nr. 19: Der Präsident drückte eine letzte Taste. Ein Quittungssignal ertönte. weiter mit Text Nr. 7
Text Nr. 20: Knöllenbeck schnupperte an der Zigarre. Sie roch nach gutem Tabak. Mehr nicht. weiter mit Text Nr. 8
Text Nr. 21: Ein Mitarbeiter versuchte, Trump zu beruhigen: “But Sir, the First Lady isn’t even in Slovenia. She’s visiting the City of Markscheid.” weiter mit Text Nr. 19
Text Nr. 22: und ließ sie vor den versammelten Pressefotografen fallen. weiter mit Text Nr. 14