Markscheid unter Quarantäne

Veröffentlicht von Hans Wurst am

Paukenschlag in Markscheid! Um die Ausbreitung des weltweit grassierenden Coronavirus zu stoppen, hat die Stadtverwaltung beschlossen, die Stadt unter Quarantäne zu stellen.

Dabei geht man erstmals einen völlig neuen Weg. Statt wie bisher vom Virus befallene Gebiete unter Quarantäne zu stellen, hat man sich dazu entschieden, sich als erstes bisher nicht befallenes Gebiet freiwillig unter nämliche zu stellen, um Erstinfektionen wirksam zu verhindern.

Zum wirksamen Schutz der Bevölkerung wird dazu zunächst die im Ersten Weltkrieg verwüstete Stadtmauer vollständig wieder aufgebaut.

So schön sah unsere Stadtmauer einmal aus (nachkolorierte Darstellung von 1916)

Die Quarantänedauer wird zunächst auf vier Wochen angesetzt. Von Hamsterkäufen kann abgesehen werden, da zum einen ausreichend Wasser+ angestaut wurde und zum anderen die Verpflegung durch einen örtlichen Gastronomen und einen Fischfachhandel sichergestellt werden kann. Faire Preise wurden freundlicherweise mit einem Augenzwinkern zugesichert.

Kategorien: LokalpolitikUmwelt