Weiterlesen…" /> ?>

Unsere Unternehmen, diesmal: Pizzakette „El Blindo”

Veröffentlicht von Ambros Braesius am

Bereits seit Jahren hat eine Filiale der Pizzakette „El Blindo” in der alten Latrine nahe der Emscher Platz gefunden.

Zwei feste Mitarbeiter sorgen rund um die Uhr für unvergessliche kulinarische Highlights. Die Arbeitsbedingungen könnten nicht besser sein. El Blindo ist seit Jahren für seinen flexiblen Umgang mit geltendem Tarifrecht bekannt.

Die Angestellten aus Bangladesh werden nach den in ihrer Heimat üblichen Gehaltsvorstellungen entlohnt und dürfen sich die hergestellten Leckereien gerne auch einmal länger ansehen.

Der medienscheue Unternehmer (Lieblingszitat: „Für Ausländerfeindlichkeit und das Gesundheitsamt ist in meinem Betrieb kein Platz!”) kauft seine Mitarbeiter direkt in Asylunterkünften ein und kümmert sich dabei nach eigenem Bekunden auch nicht um deren eventuelle Vorbildung.

Eine wahre Sonne am Himmel der Markscheider Unternehmen

Geboten wird dabei durchaus auch einmal unübliche Küche.

Dazu der sympathische Pizzamogul selbst:

„Viele Kunden haben natürlich vor Ihrer ersten Bestellung gewisse Ängste vor exotischen Speisen, in hiesigen Breiten eher unbekannten Zutaten und ganz gewöhnlichen, überbewerteten Lebensmittelvergiftungen.

Tatsache ist, daß bei uns jahrhundertealte Notküche etwa aus China fester Bestandteil des Programms ist.

Tatsache ist auch, daß Bangladesh nicht nur für hochwertige Textilien, sondern auch für ausgewogene Ernährung frei von Ballaststoffen steht.

Und Tatsache ist natürlich ebenfalls, daß mir die Wahl der Zutaten und deren kostengünstige Beschaffung in der alten Latrine ökonomische Spielräume verschafft, die ich natürlich gerne an meine Investoren weitergebe.”

Wir wünschen dem Unternehmen auch weiterhin viel Glück und Erfolg. Es soll schon bald unsere KITA mit hochwertigem Nahrungsmittelersatz versorgen.