Weiterlesen…" /> ?>

Der große Markscheider Energiespar-Ratgeber

Veröffentlicht von Sly Winter am

Nachdem zur Zeit jedes schmierige Käseblatt seinen Sämpft zum Thema Stromsparen abgeben muss und inzwischen jeder Depp von der Maas bis zur Memel und von der Etsch bis zum Belt nun endgültig weiß, dass man einen Topfdeckel beim Kochen auf den Kochtopf setzen soll, kommt die MamM natürlich nicht drumherum auch ein paar Stromspartipps abzugeben:
Sieht man sich die gängigen  Empfehlungen genauer an, bemerkt der Leser schnell, dass das Ganze schon sehr oberflächlich recherchiert wurde.
1. Kühlschranktemperatur höher stellen
und
2. Heizung zurück drehen.
=> FAKE NEWS!
Drehen Sie die Kühlschranktemperatur so niedrig wie möglich und setzen Sie sich rein!
Das hat gleich mehrere positive Effekte.
  1. Sie sparen in dieser Hitzewelle Strom für die Klimaanlage.
  2. Gewöhnen Sie sich an diese Temperaturen bis zum Winter, so dass Sie
  3. im Winter gar keine Heizung mehr brauchen und
  4. den Kühlschrank dadurch ausschalten können.

Lernen Sie vom Eichhörnchen. Das kommt auch ohne Gas aus Rußland durch den Winter

Außerdem wird dazu geraten den Wäschetrockner nicht zu benutzen und die Wäsche mit niedrigen Temperaturen zu waschen.
Unsere MamM hat da eindeutig die bessere Alternative!
Lassen Sie Ihre Umgebung inklusive Supermarkt und Arbeitsplatz zur FKK-Zone erklären. Das spart enorm an Wäsche.
Die eventuell doch anfallenden Klamotten beim nächsten Regen einfach draußen aufhängen.
Ebenfalls bemängeln wir das kalte Duschen.
Profitipp von MamM:
Gehen Sie in beheizte Schwimmbäder! Sie sparen damit nicht nur
1. Strom
sondern auch
2. Wasser.
Und hier für alle Sparfüchse noch der Extratipp:
Die meisten Schwimmbäder, egal ob Freibad oder Hallenbad, verfügen über ein Restaurant oder einen Imbiss. Somit können Sie dort essen und sparen sich für zu Hause Strom und Nahrungsmittel.

Gerade im Winter ist das Hallenbad ein Quell der Freude

Sollte das alles an wertvollen Ratschlägen noch nicht ausreichen, dann zapfen Sie den Strom des Nachbarn an.
Aber Achtung! Dieser könnte eventuell schon auf die gleiche Idee gekommen sein.