Fridays for future – Sommerpause

Veröffentlicht von Hans Wurst am

Die Organisatoren der Markscheider #fridaysforfuture-Bewegung gaben heute bekannt, dass die wöchentlichen Demonstrationen in der Markscheider Innenstadt im Juli und August ausfallen und erst im September weitergeführt werden. Im vergangenen Jahr wurde bereits viel für das Klima erreicht, und insbesondere der Juni war selten so schön wie dieses Jahr, so dass es jetzt an der Zeit sei, kurz innezuhalten und Kräfte für das zweite Halbjahr zu sammeln.

Einige der Organisatoren wollen den Umweltgedanken in den Sommermonaten in die Welt tragen und bereiten entsprechende Aktionen vor. So sollen Spontankundgebungen mit internationalem Flair in El Arenal, Chersonissos, Malia, Maspalomas und Kuta stattfinden.

So eine Kreuzfahrt bietet viel Raum, mal über den Umweltschutzgedanken nachzusinnen

Cheforganisator Malte wird mit seinem T3 (Diesel) an der Algarve Werbung für das Umweltprojekt machen. Charlotte vom Social-Media-Team der Gruppe hat sich hingegen vorgenommen, die Mitreisenden auf ihrer dreiwöchigen Karibikkreuzfahrt zu missionieren.

MamM wünscht den Jugendlichen viel Erfolg und freut sich bereits auf September!

 

Kategorien: KulturLokalpolitik