Weiterlesen…" /> ?>

Markscheider Femdom Day

Veröffentlicht von Hans Wurst am

Die Lockerungen der Corona-Maßnahmen werden auch in Markscheid gebührend gefeiert werden.
Wie die Organisatoren, bekannt aus der Markscheider Gastronomieszene, gegenüber MamM erklärten, hatten diese im Kurzwellenradio vernommen, dass in anderen Ländern die Lockerungsoffensiven mit sogenannten Femdom Days gefeiert werden.
Eine derartige Party soll nun auch im Markscheid stattfinden.

Ausreichend Platz ist vorhanden, von der Stadtverwaltung wird die erst vor kurzem renovierte Stadthalle zur Verfügung gestellt. Zwar sind noch nicht alle Arbeiten an der Beleuchtungsanlage abgeschlossen und noch nicht alle Bauutensilien entfernt, aber dies solle der Veranstaltung nicht im Wege stehen.

Die Vorbereitungen sind im vollen Gange, eine das weitere Umland umfassende Werbekampagne wird in den nächsten Tagen anlaufen. Gäste aller Altersgruppen sind herzlich willkommen, auch ein Spielbereich für die Kleinsten ist geplant. Gastronomisch und musikalisch soll ein breites Spektrum angeboten werden, welches insbesondere auch Frauen ansprechen soll. Dies vor dem Hintergrund, dass die überwiegende Anzahl der seit letzter Woche erhältlichen Eintrittskarten zur Verwunderung der Veranstalter von Männern erworben wurde.

Erica Garcia aus dem Markscheider Osten konnte für eine tragende Rolle bei der geplanten Feierlichkeit gewonnen werden

Es wird seitens der Organisatoren darauf hingewiesen, dass leichte Bekleidung ausreichend ist. Der Saal sei beheizt.

Gesucht werden weiterhin noch Sponsoren, die dem Projekt und der durch die langen Coronabeschränkungen geschwächten Veranstaltungsbranche noch finanziell etwas unter die Arme greifen könnten.

Die Redaktion der MamM wünscht dem Projekt einen großen Erfolg und wird geschlossen am Event teilnehmen.