Vorfreude auf die Feiertage

Veröffentlicht von Sly Winter am

Bald ist es nun wieder so weit. Ganz Markscheid befindet sich schon langsam in Feiertagsstimmung. Schaufenster werden wieder festlich geschmückt und aus den Lautsprechern in den Kaufhäusern schallen leise Weihnachtslieder.

Aber auch eine gewisse Unzufriedenheit macht sich breit: Immer nur diese Feiertage im Winter. Die hart arbeitende Bevölkerung hätte auch gerne ein paar schöne Festtage im Sommer!

Da unsere werte Bürgermeisterin Frau Crohn-Corque immer ein offenes Ohr für ihre Bürger hat, wurde kurzerhand ein neuer Feiertag speziell für die Markscheider eingeführt.

Nächstes Jahr werden wir zum ersten Mal am 25. August Schweinachten feiern!

Diese beiden Mitbürger lieben die Aussicht auf Schweinachten

Ganz besonders freuen sich über dieses Fest Muslime und Juden, da an diesem Tag ausdrücklich alles außer Schwein gegrillt, gekocht, gebraten und gegessen werden darf. Und bewusst wählte man einen Anlass, der weder irgendeinen religiösen, noch einen nationalen Hintergrund hat.

Die Bürgermeisterin erklärte, man würde sich noch zahlreiche weitere Feiertage überlegen. Im Gespräch sind unter anderem die „Eiligen drei Körnigen”, an dem wir Maggie, Knorr usw. für eine schnelle Zubereitung von Suppen, Soßen und Brühen danken. Aus Rücksicht auf Muslime wird Christi Himmelfahrt ergänzt; der Folgetag soll der “Tag der Rückkehr der Astronauten” werden.
Doch der Höhepunkt im Laufe des Jahres wird “Allereiligen” werden, dem Tage des Quickies. Kinder, die nachweislich dann gezeugt wurden, bekommen doppeltes Kindergeld. Zu den Feierlichkeiten, werden Besenkammern und andere Tatorte göffnet und stehen der Gemeinde zum geflissentlichen Gebrauche zur Verfügung.

Außerdem arbeitet die Gemeinde aktuell noch am „Tag der keuschen Reinheit” sowie am “Tag der Wiedervereinigung”, kurz „Ficksonntag” genannt. Diskutiert werden in der Stadtverwaltung auch noch weitere Vorschläge, wie: “Tag der Bratwurst”, “Tag des heiligen Schlendrians” und der “Gedenktag für die Opfer des Wasabisturms”, der Markscheid vermutlich 2034 heimsuchen wird. Der Sommer 2020 kann also kommen!