Weiterlesen…" /> ?>

Böhsermann-Show

Veröffentlicht von Phacops am

Nach langen Jahren der Eintönigkeit und der Langeweile im Markscheider Grunzfunk (MG) sprengt das neue Format geradezu die Senderlandschaft in Deutschland. Quoten von 105% oder 2,5 Promille sind keine Seltenheit.
Natürlich ist das dem Shootingstar der Markscheider Gemeinde, dem Schwippschwager der allseits beliebten und beleibten Frau Bürgermeisterin Crohn-Corque zu verdanken. Gestählt in der dungverarbeitenden Industrie und der Müllverbrennungsanlage Dioxin 2 in Markscheid-Sauerfeld hat er die Kraft, sich jedem Thema knallhart zu stellen.

Aus der Idee des Sperrmüllfernsehens heraus entwickelte er mit dem Leiter der Psychiatrie und deren Insassen den Hit aus Markscheider Landen:

Jeden Abend um 5 vor Dreiviertel 8, also der allerbesten Sendezeit, hechelt er mehrere Subprominente aus Markscheid, Deutschland und Europa durch, bis sich diese nicht mehr selbst erkennen. Durch gezielte Indiskretionen, Darstellungen, die natürlich einen gewissen künstlerischen Hintergrund nicht verleugnen können, sowie aufgeschnappten Gerüchten formt er eine Anklage, die keinesfalls witzig, satirisch oder ironisch ist. Und es auch nicht sein soll. Witz hat in Deutschland bekanntermaßen nichts verloren und so soll es auch bleiben. Mit Eiter geht es in den Abgrund, lautet sein Motto, dem er auch wirklich gerecht wird.

Böhsermann operiert aus einem professionellen Studio heraus

Mögliche Klagen werden durch den Gerichtsstand Markscheid unter der bewährten Leistung seines Cousins Dr. B. Stechung schon im Keime erstickt und tragen nur zu dessen Einkommensverbesserung durch Schadensersatz bei. Diese Gewinne werden dann bei einem bekannten Pizzabäcker gemeinsam in alkoholische Getränke verwandelt.

Wieder einmal steuert die Markscheider Medienlandschaft einen gewaltigen Beitrag, quasi die Eiternordwand, zur Deutschen Kultur bei.