Weiterlesen…" /> ?>

Kriminalinspektor Knöllenbeck rät

Veröffentlicht von Sly Winter am

Seien Sie vorsichtig bei Internetanzeigen, besonders dann, wenn Ihnen offensichtlich  vielversprechende Angebote gemacht werden! Selbst in der MamM treten in letzter Zeit vermehrt solche  versteckten Lockangebote auf. 

Hier ein paar typische Beispiele:

  1. 60 Cent Lieferkosten, wenn Sie aus China bestellen, aber 9€ Lieferkosten, wenn es aus  Markscheid kommt. Bestellen Sie jetzt!
  2. Ersteigern Sie jetzt meinen alten Gammel-PC für viel Geld bei ebay.
  3. Einen Becher Spaghetti-Eis nur heute für 7,– Euro.
  4. Drei zum Preis von zwei, Wochenende im Angebot! Kaufen Sie nur heute einen freien Samstag und einen ebenso freien Sonntag und Sie bekommen einen freien Montag gratis dazu …

Lecker, aber auch extrem gefährlich: Spaghetti-Eis

Knöllenbeck dazu erläuternd: “Bei Punkt a. soll dazu animiert werden, anscheinend günstig Produkte aus dem Ausland zu bestellen. Das Geld soll man dann auf irgendwelche ominösen Konten im Ausland überweisen.

Punkt b. ist schon ganz offensichtlich als Betrug erkennbar, aber ältere und/oder geistig nicht ganz zurechnungsfähige Menschen (und von denen gibt es wahrlich genug in Markscheid) fallen trotzdem immer wieder auf solche Inserate rein.

Dieses Gerät macht auf den ersten Blick keinen schlechten Eindruck. Fallen sie darauf nicht herein!

“Angebot” c. soll zum Kauf locken, indem man das vermeintliche Angebot zeitlich begrenzt. Viele handeln deshalb hastig und unüberlegt und kaufen wahllos unzählige Spaghetti-Eis-Becher.

Punkt d. braucht wohl keine weitere Exemplifikation. Aber es soll Markscheider geben, die 300,- Euro überwiesen haben und aufgrund des Nichterscheinens ihren Arbeitsplatz verloren haben.”

MamM verspricht dem Herrn Inspektor Knöllenbeck, in Zukunft vermehrt auf derartige Inserate zu achten und sie gegebenenfalls zu löschen.

Und sofort hat einer der zahlreichen Prinzen Nigerias gerichtliche Konsequenzen angedroht, sollten wir seine seriösen Anzeigen entfernen!

Die MamM und Kriminalinspektor Knöllenbeck raten Ihnen deshalb: Kaufen Sie lieber beim Händler Ihres Vertrauens in Markscheid ein. Sowohl Herr Blindo, als auch Fischhändler SherlOt können Ihnen alles, was Sie meinen zu benötigen, stets kostenintensiv besorgen.