Weiterlesen…" /> ?>

Mann macht Corona-Impfung rückgängig, weil die Bratwurst nicht geschmeckt hat

Veröffentlicht von El Blindo am

Markscheid (deppo) – Da muss man doch unbedingt zuschlagen, nicht!? Dieser Gedanke ging Klaus Weimann aus Markscheid durch den Kopf, als er im Fernsehen die Bilder von glücklichen Menschen gesehen hat, die sich als Belohnung für ihre Corona-Impfung eine leckere Bratwurst haben schmecken lassen.

„Irre, wie befriedigt die Menschen in den Nachrichten in ihre Würste gebissen haben!“, meint er und starrt dabei auf den kleinen Fernseher in seinem Wohnzimmer. „Und dies sogar noch für eine richtig gute Sache.“

Der siebenundsechzigjährige Sozialrentner aus der Bumshagener Straße fühlte sich schon immer sehr engagiert und am Schicksal seiner Mitmenschen interessiert. Doch jetzt sieht er sich arglistig getäuscht:

Die Bratwurst hat gar nicht geschmeckt!

Als kleine Entschädigung für die schlechte Bratwurst hat man Weimann eine echt leckere Gummi-Tomate geschenkt, die er hier bei der Blutentnahme in der Hand hält

Nur ungern denkt er zurück: „Auf dem Grillrost vor der mobilen Impfstation am Rathaus sah die Bratwurst wirklich toll aus. Doch kaum hatte ich den Piks hinter mir und habe herzhaft in die mir zugewiesene Wurst gebissen, kam die masslose Enttäuschung – das Grillgut war ausgesprochen labberig, schlecht gewürzt und schmeckte einfach nur fade!“ Bei diesen Worten merkt man dem Mann die Enttäuschung deutlich an.

Aber Klaus Weimann ist nicht der Typ, der sich so etwas gefallen lässt. Er handelte umgehend: “Natürlich bin ich sofort zum Impfzelt zurückgegangen und habe denen die angebissene Wurst auf den Tisch gefeuert. Ja, bin ich denn blöd?!
Der Impfarzt hat dann auf meine Forderung hin die Spritze wieder an der Einstichstelle angesetzt und ordentlich Blut rausgeholt, damit sich der Impfstoff nicht weiter verteilen konnte. Das haben die jetzt davon!“

Weimann wartet jetzt auf ein neues Impfangebot mit akzeptablem Bonus. So ein frischer Obstkorb etwa, der würde ihn schon reizen. Nur bitte ohne Erdbeeren, gegen die hat er eine Unverträglichkeit.