Weiterlesen…" /> ?>

Unscience Fiction: Mark Wars – Teil 1

Veröffentlicht von Phacops am

Wir schreiben das Jahr 2021. Das Raumschiff “Markscheid” dringt in fremde Welten vor, die noch nie ein Mensch oder ein Ameisenbär gesehen hat und die auch niemals einer sehen wollte.

„Vorne das Sonnensystem 2021, es leuchtet.“
„Lm4A, kannst du nicht sprechen, wie jede normale Maschine? Dein Aufenthalt in diesem Ioda war ein Fehler.“
Der hundeähnliche Roboter fiepte so jämmerlich, dass Hans Wurst genervt die Augen verdrehte. „Phacops, volle Kraft voraus!“
Der Maschinist brüllte zurück. „Wir fliegen mit voller Leistung, aber gerade ist Parlamentspause, da produziert der Große Rat weniger Abgase, um unseren Unlogikantrieb zu versorgen.“
„Aber 2020 zieht immer noch an uns. So erreichen wir niemals volle Schubkraft, die Krafikation ist zu stark.“
Entnervt verband sich Hans Wurst mit der frcx, die eine Eingabe an die Mitglieder des Großen Rates erstellte. „Wir sollten die Triebwerke genderifizieren.“
Unter der bewährten Leitung der GröKaz Erika begann die Debatte. Das Raumschiff machte einen Satz nach oben. Als sich dann die Querlenker in die Debatte einschalteten und von der Auflösung der Kultur des Abendlandes schwafelten, erreichten sie Überschwallgeschwindigkeit.
„Das reicht nicht!“, beschloss Oberst Crohn-Corque, die bewährte Meisterin der Sternenflotte. „Wir müssen 2020 annihilieren. 0815?“
Der klapprige silbrig glänzende Roboter begab sich murrend in den Kampfstand: „Immer ich.“
Neidisch blickten die anderen zu, wie er Planet um Planet zerstörte. Covid-11 explodierte mit einem enormen Feuerball, Inzidenz, glühte nur kurz auf, RKi-20 implodierte vollständig.
„Jetzt lösche das Zentralgestirn aus.“
„Tut mir leid, dafür fehlt die Energie.“
Alle spürten, wie Frau Crohn-Corque so böse wurde, dass sie beinahe platzte.
Aus den Tiefen der IT meldete sich Nuehm. „Keine Panik auf der Titania. Wir haben noch die Geheimwaffe. Verbinden sie mich mit Nichtbeitrosten.“
Der in Unehren ergraute Möchtegernwissenschaftler richtete sich von seinem Klagebett auf und knurrte in die Kamera: „Ja?“
„Wir brauchen die Zahlen zur Weltuntergangsstatistik.“

Allein in den Tiefen des Alls

Gerne lieferte er die Testdaten, die er in mühsamer Arbeit durch den Unwahrscheinlichkeitssimulator erstellt hatte.
„Aber die sind ja völlig wertlos, unstrukturiert und sinnlos?“, wandte Hans Wurst ein.
„Lass mich nur machen.“ Nuehm konzentrierte die Daten, interpolierte sie. Völlig ohne jede Bedeutung nahm 0815 diese als Basis für den Baiser und richtete sich auf die Sonne, die noch so fröhlich leuchtete. Durch die Geheimnisse der Quantenphysik schließlich konnte sich das Plasma nicht mehr auf einen Zustand einigen und beschloss, sich in tiefes Nichts zu verwandeln, das Schwarze Loch. Fröhlich saugte es die Planeten und Mondtrümmer und feierte eine Fressorgie. Nichts passierte. Phacops erschrak über alle drei Lappen: „Schau mal, die Fenster sind wieder blau!“
Braesius knurrte: „Fahren wir das Raumschiff herunter.“
Es dauerte lange, bis das Schiff wieder startete, nun ging ein Ruck durch das Raumschiff.
„Verdammt, was ist das denn?“ Nun wurde selbst Oberst Crohn-Corque besorgt.
Hans Wurst wählte sich ein. „Wir brauchen nur mehr Energie, um in die Unflätigkeitsdimension zu entkommen, sonst werden wir von dem Nichts aufgesaugt. Ich habe schon eine Idee. Sly?“
„Ja?“, sie lauschte, neugierig, wie immer.
„Bitte um die Geheimwaffe.“
Sie lachte und verband sich mit dem Parteirat des grünen Schleims. „Wir wollen die Radwege reduzieren und wieder mit CO² fliegen.“
Augenblicklich begann unter der bewährten Führung von Bär-Beiß und Hab-Nix ein Aufruhr, der die Energiekonzentration in nie geahnte Höhen schleuderten.
Das Raumschiff vollführte einen Satz und kam endlich in dem System 2021 an.
Schalten sie auch morgen wieder ein, wenn sie die Söder-Brenner hören wollen: „Wollt ihr den völligen Lockdown?“